xxx

  • image
  • image
  • image
  • image

Keramik

Es gibt auch Keramik bestehend aus Ton, in den die Effektiven Mikroorganismen unter Luftabschluß bei ca. 1000 Grad eingebrannt sind. Durch dieses Verfahren werden die vielseitigen Eigenschaften und Informationen von Effektiven Mikroorganismen beibehalten und weitergegeben. Durch das Einbrennen wird die Information nicht geschädigt. Die Wirkung beruht u. a. auf der vitalisierenden und reinigenden, langwelligen Infrarotstrahlung und auf der Entwicklung von Leben fördernden, Fäulnis tilgenden und Fäulnis verhindernden Mikroorganismen.

Anwendung des Keramikpulver mit Effektiven Mikroorganismen
Das Pulver ist sofort einsatzbereit und kann zur Boden- und Substratverbesserung verwendet werden. Dadurch, dass die Effektiven Mikroorganismen in ihrem »Keramikgefängnis« festgehalten werden, bleiben sie konzentriert an einem bestimmten Platz, wodurch auch ihre Vermehrung auf diese Stelle fixiert und konzentriert wird. Dies bringt eine Bodenveränderung nicht nur in Richtung einer Vermehrung von Hefebakterien (Zymogenen), sondern fördert auch die Entstehung von verschiedenen Enzymen und physiologisch aktiven Stoffen, die für das Pflanzenwachstum nötig sind. Gleichzeitig wird auch die physikalisch chemische Beschaffenheit und die biologische Kraft des Bodens verbessert.

Man streut das Keramikpulver über die Erde oder arbeitet es ein. Auf die Beetfläche ausgebracht, wird eine Menge von mindestens 300 Gramm Pulver mit 10 Liter Erde vermischt, für 500 Quadratmeter Fläche empfohlen. Das entspricht einer Menge von 30 Gramm pro Kilogramm Erde bzw. Substrat. Selbstverständlich kann auch mehr Pulver verwendet werden, da eine Überdosierung nicht möglich ist.

Die weiteren Einsatzgebiete neben dem Garten sind z. B.
- bei der Bokashiherstellung
- in Blumentöpfen
- Einarbeitung in Cremes
- in Wandfarbe eingearbeitet, verbessert es das Raumklima
- über das Obst gesiebt, hält das Lagerobst länger frisch


Keramikpipes
Den gebrannten Ton gibt es in Form von unterschiedlichen „Keramikpipes“. Durch ihre Form garantieren sie größtmöglichen Wasserkontakt.
Die beliebteste Form sind die grauen Pipes, die bei 1400°C gebrannt wurden. Daher sind sie fast unverwüstlich und da ihre Information nicht verloren geht, sehr lange einsetzbar.

Das Einsatzgebiet ist vielfältig:
- in der Blumenvase
- im Kühlschrank, zur besseren Haltbarkeit der Lebensmittel
- im Duschkopf
- in der Badewanne
- in der Waschmaschine eingenäht in ein Mikrofasertuch (20 Stück)
- Toilettenkasten
- Spülmaschine
- im Wasserkocher
- in der Wasserflasche beim Sport
- zur Aufbewahrung von Wasser
- in den Pflanzentöpfen

-als vitalisierender Schmuck

Copyright © 2014-2015. Alle Rechte vorbehalten.